GemeindevertreterInnenverband Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

SPÖ bleibt zweitgrößte BürgermeisterInnen-Partei in Oberösterreich

Bei der BürgermeisterInnen-Stichwahl in Oberösterreich gibt es für die SPÖ viele lachende und einige wenige weinende Augen. Zu letzteren zählt leider Wels, wo es offenbar nicht gelungen ist, dem dauerhaften „Anpatzen“ der FPÖ und ÖVP in Sachen Image der Stadt etwas entgegenzusetzen. „Ich möchte mich bei Hermann Wimmer für seinen Einsatz bedanken und gehe davon aus, dass er und sein Team nun gute Entscheidungen treffen werden, um 2021 wieder erfolgreich zu sein“, sagt Oberösterreichs SPÖ-Chef Reinhold Entholzer.

„Wir freuen uns mit den vielen wiedergewählten und neugewählten Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der SPÖ. Alle haben einen tollen Wahlkampf gemacht“, so Entholzer, den das klare Votum in Linz für Klaus Luger besonders freut. „Er hat sich in einem von den Mitbewerbern schmutzig geführten Wahlkampf souverän durchgesetzt.“ Das gute Ergebnis bei der Stichwahl bedeutet, dass die SPÖ nach wie vor die zweitgrößte BürgermeisterInnen-Partei in Oberösterreich ist. Entholzer: „Mindestens 4 von 10 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher leben in einer von der SPÖ geführten Gemeinde.“

Stellungnahme von Oberösterreichs SPÖ-Chef Reinhold Entholzer zur Wien-Wahl
„Es freut mich, dass es Michael Häupl und seinem Team gelungen ist, den ersten Platz in Wien zu verteidigen. Das Ergebnis für die SPÖ kann sich sehen lassen. Trotzdem ist es erschreckend, wie in einer so gut organisierten, sozialen Weltstadt wie Wien die FPÖ durch das Schüren irrationaler Ängste so stark profitieren konnte.“

Social Media Kanäle

Nach oben