GemeindevertreterInnenverband Oberösterreich

Möglichkeiten, wie du die SPÖ unterstützen kannst

Mitmachen

Sozialdemokratische GemeindevertreterInnen unterstützen GdG-Streik

Der Sozialdemokratische Gemeindevertreterverband stellt sich an die Seite der Gemeindebediensteten: „Wir unterstützen den geplanten Streik der Gemeindebediensteten am 28. März. Diese Menschen arbeiten tagtäglich in Kindergärten, Altenheimen und Bauhöfen und erfüllen wichtige Aufgaben für die Menschen in den Gemeinden. Es ist ungerecht, sie gegenüber den Bediensteten in anderen Bundesländern zu benachteiligen. Auch die Spitalsärzte haben von Pühringer kürzlich eine deutliche Erhöhung erhalten, das muss auch für alle anderen gelten“ sagt Bgm. Manfred Kalchmair, Vorsitzender des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes OÖ.
Kalchmair weiter: „Die Kürzung um 1% der Bundeserhöhung bedeutet reale Lohnkürzungen für die Gemeindebediensteten. Das bedeutet auch eine Verschlechterung der Lohnentwicklung in den Folgejahren. Das können wir im Sinne der Beschäftigten nicht akzeptieren.“
Kritisch äußert er sich auch zum jüngsten Angebot von Landeshauptmann Pühringer: „Die realen Lohnverluste können nicht allein durch Sonderzahlungen ausgeglichen werden. Die Reduktion der Lohnerhöhung um 1% bedeutet auch, dass die Basis für die kommenden Jahre niedriger ist, die Lohnkürzungen schreiben sich also in den Folgejahren fort. In einem Gespräch der Gewerkschaft mit Städtebund und Gemeindebund wurden bereits Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, diesen sollte Landeshauptmann Pühringer nun folgen!“

Social Media Kanäle

Nach oben